Historie von Merl

782 Ein gewisser Herolf schenkt dem Kloster Lorsch einen Weinberg und Ackerland in Merl.
um 1285 Gründung eines Minoritenklosters und einer Lateinschule in Merl, wovon heute noch unsere Kirche steht, mit dem ältesten Dachstuhl Deutschlands. Sehenswert ist auch der Antwerpener Schnitzaltar.
  In Merl stehen noch viele alte Herrschaftshäuser aus dem 14. und 15. Jahrhundert. Der alte Kirchturm der Pfarrkirche steht etwa 600m vom Altar entfernt. Somit hat Merl die längste Kirche der Welt.


Alte Kirche in Merl - mit unserem "Pissamann"


1969 Eingemeindung von Merl in die Stadt Zell. "Städtisch" wurde Merl damit nicht, sondern blieb ein ruhiges, beschauliches Winzerdorf.
Seitdem dürfen alle Merler Weine auch unter der weltbekannten Großlage "Zeller Schwarze Katz" verkauft werden. Die meisten Winzer verkaufen aber weiterhin ihre Weine unter den Merler Einzellagen. Jedoch für den Faßweinmarkt ist die Großlage Zeller Schwarze Katz von Vorteil.
seit 1952 wird in Merl am 2. Wochenende im August Weinfest gefeiert.
2003 Übernahme der Weinfestorganisation durch den Weinfreunde e.V. mit historischer Ortsführung der www.merlerweinfreunde.de. Ortsführung durch Merl oder eine Weinprobe auch während des Jahres auf Anfrage bei Silvia Steffens-Durm.
2010 Einweihung des Merler Pissamannweinlehrpfades durch den Merler Weinfreunde e.V.
Geführte Wanderungen auf Anfrage bei Silvia Steffens-Durm

Unser Merl

Historie von Merl Feste bei uns Sehenswertes Bilder von Merl

Suchen nach

Allgemein